Ein Glasfasernetz für Frelenberg und Marienberg

Worum geht es hier?
Die Deutsche Glasfaser hat sich zum Ziel gesetzt die Ortsteile Frelenberg und Marienberg der Stadt Übach-Palenberg mit einem modernen Glasfasernetz auszubauen,
um dem stetig steigenden Bandbreitenbedarf der Endverbraucher, und der aktuell sehr schlechten Versorgungssituation gerecht zu werden.
Damit ergibt sich für Frelenberg und Marienberg eine vielleicht einzigartige Möglichkeit, von DER entscheidenden Zukunftstechnologie auf
dem Gebiet der Breitbandversorgung zu profitieren!

Dazu müssen sich jedoch mindestens 40% der Einwohner der jeweiligen Orte für diesen Schritt in die Zukunft entscheiden!

Die bisherige, auf Kupferkabeln basierende Infrastruktur wird dem stetig steigenden Bandbreitenbedarf der um und mit dem Netz gedeihenden Dienste
in Zukunft nicht gewachsen sein. Brückentechnologien wie VDSL, Internet über TV-Kabel etc. werden durch die Netzbetreiber schleppend, oder je nach
Lage überhaupt nicht ausgebaut, und bringen dazu ihre jeweiligen technischen Probleme mit sich. Dazu kommen Gängelungen der Nutzer durch
geplante Volumendrosseln und Eingriffe in die Netzneutralität, was an den neuesten Plänen der Telekom bereits abzusehen ist.

Ein Glasfasernetz bietet dagegen technisch fast unbegrenzte Kapazitäten!

Hier möchten wir eine Bürgerinitiative starten um die von der Deutschen Glasfaser ausgeschriebene 40% Hürde der jeweiligen Orte zu stemmen.

Welche Vorteile ergeben sich mit dem Ausbau für jeden einzelnen?
– Ein hochperformanter Internetzugang mit einer symmetrischen Bandbreite von garantierten 100Mbit/s (entspräche DSL 100.000!),
mit Option auf Verdopplung! (200MBit/s symetrisch)
– ein optionales Telefon und TV-Angebot über die gleiche Infrastruktur
– eine absolute Zukunftsinvestition, die Wert und Attraktivität einer Immobilie enorm steigert.

Weiterführende Informationen werden in der Facebook Gruppe Glasfaser Frelenberg / Marienberg angeboten:
https://www.facebook.com/groups/547950728588961/

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Alle schön und gut. Ich würde die weiterführenden Informationen unter der Adresse “https://www.facebook.com/groups/547950728588961/” gerne sehen und lesen. Da ich aber von Facebook nichts halte und mich somit dort auch nicht registriere, ist diese Adresse für mich nicht zugänglich. Warum kann man diese Infos nicht so veröffentlichen, dass da jeder dran kommt???

  2. Hallo Herr Kollmer,

    es musste sich halt für eine allgemeine Plattform entschieden werden und ich denke da auch die allermeisten anderen Bürgerinitiativen Facebook gewählt haben, ist auch für die BI Frelenberg/Marienberg die Wahl auf diese Kommunikations-Plattform gefallen. Darüber können viele Bürger direkt erreicht werden und aktuelle Informationen einfach verbreitet werden. Facebook ist derzeit durchaus ein zeitgemäßes und IMHO auch gutes Mittel für diese Zwecke.
    Es steht ihnen natürlich frei Facebook nicht zu nutzen, auch aus diesem Grund haben wir diesen Blog ins Leben gerufen um auch hier Informationen zu den Initiativen und allgemein zum Thema Glasfaser, Provider und DGF zur Verfügung zu stellen.
    Sollten sie die Bürgerinitiative selbst unterstützen wollen, so können sie sich gerne per Mail an mich wenden, ich würde ihre Anfrage dann direkt an die BI weiterleiten. martin(at)buerger-fuer-glasfaser.de

Hinterlasse eine Antwort

Wir werden Ihre Email-Adresse nicht gemeinsam mit diesem Kommentar veröffentlichen. Die Angabe dient ausschließlich internen Zwecken und die Adresse wird nicht an dritte Personen oder Firmen weitergegeben.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>