Jetzt (Vor-)vertrag abschließen!

Es geht bereits in vielen Orten in den Endspurt! Zeit zu Handeln!

Machen Sie bitte mit – entscheiden Sie sich für einen der derzeit drei Anbieter und schließen Sie einen Vorvertrag ab oder melden Sie Ihre Bereitschaft für einen Anschluss an. Dies ist entscheidend für die Erhebung der 40%. Zu diesem Zweck finden Sie auf dieser Seite direkt die Dokumente bzw. Einstiegspunkte zum Mitmachen.

Auftrags-Formular als PDF laden

 

Hotline: 0800 6886881
(kostenfrei)

Zur Projektseite der NEW

Sie erhalten die Vertragsunterlagen auch in den Filialen der Kreissparpasse. Die Mitarbeiter nehmen dort auch gerne Ihre ausgefüllten Verträge entgegen und reichen diese den Anbietern weiter. Die Verteilung der Verträge an die Sparkassen hat gerade erst begonnen, möglicherweise finden Sie noch nicht in jeder Filiale die Unterlagen aller Anbieter.

 

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Was läuft falsch bei den Providern? | Bürger für Glasfaser

  2. Wird eigentlich der Eingang eines Vorvertrags (bei Flink) bestätigt?
    Eine Woche vor der Frist hab’ ich den per Post zugeschickt, aber keine Bestätigung erhalten. Wäre nicht sonderlich gut, wenn der unterwegs verloren gegangen wäre.

  3. Hallo Leute

    Wir in Unterbruch sind eigentlich nur noch entäuscht, seit einem halben Jahr werden wir immer wieder auf den nächsten Monat vertröstet. Aber außer einem POP ist hier garnichts passiert.Nun habe ich wegen vertrauensverlust meinen Vorvertrag bei NEW gekündigt. Um mich jetzt wieder dem Kupferkabel zu ergeben war ich hier in Heinsberg bei Net AAchen um einen normalen DSL Vertrag abzuschliesen dort sagte man mir dann so nebenbei das Net AAchen keine Vorverträge für DGf mehr abschließt.
    Wenn mann jetzt mal so schaut was in der letzten Zeit so passiert ist werden meine Zweifel doch immer größer das daß mit dem Licht-Internet was wird.
    1. Presse seit min. 2 Monate nix
    2. Anschlusszeitung vor 6 Wo. verteilt ,war aber nicht für Unterbruch und wurde auch nicht korrigiert
    3. Facebook seit 3 wo. keine reaktion mehr von DGf
    4. der Kreis Düren macht sich Selbstständig auf Kabelinternet
    usw.
    Jetzt zu meiner frage: Hat mal jemand in so einen POP reingeschaut ob da überhaupt mehr als eine Glühbirne drin ist, oder sind das nur Leergehaüse um EU-Mittel zu beanspruchen sozusagen”POP hinstellen heist auch hier Baut die DGF” und fördergelder einstreichen.
    Ich bin sicher nicht ein Mißmacher und ich wünsch euch viel Glück in Gangelt, aber die Vermarktung und “Kundenbetreuung” ist wirklich nicht professionell obwohl die “kleinen” mitarbeiter wirklich bemüht sind.
    Ich habe mich hier bei uns auf jedenfall zum Deppen gemacht,als ich mich Angergiert habe die 40% zu Knacken.
    Echt schade der Frust in Unterbruch ist echt groß.

    • Hallo Klaus,

      wir können alle den Frust und den Unmut aller Wartenden nur zu gut verstehen. Wir selbst haben über den Sommer und die Bundestagswahl hinweg einen Gang zurückgeschalten müssen, weil uns selbst auch die Updates ausgingen und wir uns nicht in der Situation sehen, das Sommerloch mit belanglosem Füllmaterial überbrücken zu müssen.
      Dennoch ist das Projekt natürlich alles andere als tot, und darüber sind wir natürlich sehr froh. Neben den Bemühungen der DGF in benachbarten Kreisen galt es hier im Kreis einige Hausaufgaben zu machen und einige “schwere Fälle” zu knacken.
      Ob man das nicht besser nach Außen hätte kommunizieren können? Vielleicht – wir können die Frage auch nicht beantworten, da natürlich nicht nur technische Probleme, sondern immer auch politische und persönliche Belange der verschiedensten Gruppen hier mit reinspielen. Die Details entziehen sich hier auch unserer Kenntnis.

      Zu deiner Frage: wir haben nicht in jeden PoP reinschauen können, aber es wurden ja durchaus noch einige aufgebaut und die nächsten Termine stehen bereits. Zum PoP in Gangelt können wir mit Sicherheit sagen, dass die Technik dort in jedem Fall enthalten sein muss, weil es dort sehr konkrete Planungen gibt, diesen Verteiler in Betrieb zu nehmen.
      Das heisst auch wiederum, dass man den Verteilerring “irgendwie” bis dorthin gelegt haben muss. Ich sage dass mit ein wenig ironischem Unterton, weil mir das fast wie eine Nacht- und Nebelaktion scheint, da niemand diese Arbeiten an der Zuleitung hat wirklich verfolgen können.

      Auch das dies gelungen ist lässt mich optimistischer auf die nächsten Phasen blicken, denn auch wir selbst hatten Zweifel, ob die ein oder andere Aktion möglicherweise scheitern wird und ob dies oder jenes Gerücht nicht doch der Wahrheit entspricht.

      Wir werden nun auch wieder verstärkt die Ohren aufhalten, berichten und auch die ein oder andere Aktion anschieben, damit die folgenden Orte und Phasen von den bestehenden Projekten und Erfahrungen profitieren können.

    • Hallo Herr Krenkers, hallo Forum,

      als Hundeherrchen komme ich fast jeden Tag am POP in Unterbruch vorbei. Ausser dass er dem Hund die alte Pinkelstelle wegnimmt, hat er im Moment keine Funktion. Da geht nichts rein, was aus dem Boden kommt.

      Das mit NetAachen ist schon sehr interessant. Jetzt nehmen sie scheinbar keine Vorverträge mehr an, aber kommt man aus den bestehenden wieder heraus? Denn mit der Zeit ist ja abzusehen, dass (in Unterbruch) sobald nichts passiert. Mit Vorvertrag ist man aber auch nicht mehr wirklich flexibel, sich auf dem Markt umzuorientieren. Irgendwie blöd. Gibt es da auch Ausstiegsklauseln?

      Die örtlichen potentiellen Vertragsunternehmen haben scheinbar die gleichen Einkommenserwartungen wie ihre Auftraggeber und arbeiten nicht für Hungerlöhne.

      Die Kommunalpolitik ist hier auch ziemlich ruhig geworden. Surfen nach den Sommerferien hat sich erledigt. Von da ist kein Einfluss zu erwarten.

      Fritz

      • Hallo Fritz,

        unser Stand bis jetzt ist, das NetAachen im Kreis Heinsberg nach wie vor Vorverträge annimmt.
        In Unterbruch wird sich auch laut unseren Informationen bald “was regen”, daher würde ich einfach um Geduld bitten und die Technik kommt mit dem Ausbau des Ortes nach und nach in die PoPs. Ihr Hund wird sicher eine neue Stelle finden sich zu erleichtern, Hunde sind da sehr flexibel.
        Was die örtlichen potentiellen Vertragsunternehmen angeht, die nicht für Hungerlöhne arbeiten, zu diesem Thema gab es ja genug Diskusionen. Die Deutsche Glasfaser hat Generalunternehmen, die derzeit auch in verschiedensten Orten arbeiten und da die auch nach wie vor weiterarbeiten und scheinbar nicht zu Hungerlöhnen wird es auch beim Ausbau weiter gehen. Die Wintermonate fangen bald an und wenn erst mal der Bodenfrost einsetzt wird sich auch der Ausbau verzögern, da könnten auch örtliche potentielle Vertragsunternehmen nicht zaubern.
        Die Pläne zum Ausbau machen wir nicht, das ist Sache der Bausachverständigen bei der Deutschen Glasfaser, da haben wir weder Einfluss drauf, noch möchte ich mir dazu ein Urteil erlauben, dennoch denke ich, dass die Kommunalpolitik durchaus nach wie vor im Sinne der Bürger nachhakt und einen Ausbau voran treibt.

  4. Hallo Marion

    Also ich war bei uns in Heinsberg auf der Hochstr. in einen Net.Aachen Laden dort wurde mir ein Vorvertrag verweigert ” man dürfe darüber nicht sprechen ,aber zur Zeit dürfe er keine Vorverträge für die DGf annehmen” Da ich sowieso nur einen DSL Vertrag haben wollte habe ich auch nicht weiter gebohrt.
    Wer mir nicht glaubt der gehe bitte selber hin und versucht einen Vertrag zu bekommen.
    Aber seit ein paar Tagen ist die DGf auch wieder mit tröstenden Worten auf Facebook aktiv.Vieleicht ist das Projekt doch noch nicht ganz Tot.
    Ich hoffe für euch das daß mit dem Lichtleiter noch klappt, nicht das ich nur ein Gönner wäre sondern natürlich auch das für mich in Zukunft mehr Kupferbandbreite zur verfügung steht.

    Der frustrierte Klaus

  5. Nun, die NetAachen gehört zu 84% der NetCologne und die haben wohl im Moment auch einige interne Schwierigkeiten.

    Quelle: http://www.rundschau-online.de/wirtschaft/netcologne-stuehleruecken-an-der-spitze-,15184892,24315586,view,asTicker.html

    Vielleicht liegt es gar nicht an der DGF und den aktuellen Projekten, dass hier wohl auf die Bremse getreten wird, sondern vielleicht hat die NetAachen auch mit sich selbst zu tun. Mir ist z.B. aufgefallen, dass die NetAachen-Filliale in Geilenkirchen wohl auch nicht mehr existiert…

    Dann zudem mein Erleben aus Gangelt: Hier wird fleissig gebuddelt und angeschlossen (habe selbst den Hausanschluss vor zwei Wochen erst bekommen). Das hat aber auch erst einmal gedauert.

    Wie bei allen Baustellen gibt es auch immer wieder Schwierigkeiten, die das Ganze verzögern. Bei einem “einfachen Haus” ist das wohl schnell wieder aufgeholt, aber wenn man ein solches Groß-Projekt stemmen muss, ist das vielleicht doch etwas viel…

    Einfach etwas Geduld haben, es wird schon. Der Start in Gangelt hat auch etwas auf sich warten lassen…

  6. Ich bin immer wieder erstaunt, wie kritisch manche Leute dem Neuen gegenüber treten. Bisher hat keiner der Leute, die einen Vorvertrag unterschrieben haben, auch nur einen müden Euro investieren müssen; es wird teilweise aber so dargestellt, als würden die betroffenen Aktien bei der DGf haben.
    Kurioserweise gibt es ja keinen Vertrauensverlust wenn es um die alten Kupferanbieter geht; da wird einem goldene Berge versprochen und schlußendlich bleibt man auf einem Misthaufen sitzen. Nicht nur, dass bei uns bei 2,7 Mbit schluß ist (6000-er Vertrag), sondern es gibt sehr regelmäßig Probleme mit der Internetverbindung überhaupt. Teilweise haben wir am Tag bis zu 3 Stunden Ausfall der Verbindung. Dieser nicht weiter genannte Anbieter hat dann für uns persönlich die Lösung: nimm doch LTE, dass BIS ZU 50Mbit machen könnte. Dumm nur, dass wir zu Hause noch nicht mal einen vernünftigen Empfang für das simpele Mobilfunknetz (Sprache) haben.
    In dem vergangenem Jahr sind bei uns einige Werbeblättchen von Anbietern eingetrudelt, die mit Lügen nur so gespickt waren. Denen soll ich mehr vertrauen als der DGf? Nie im Leben.

    Ich warte in Ruhe ab, es kann nur besser werden.

    Sven

Hinterlasse eine Antwort

Wir werden Ihre Email-Adresse nicht gemeinsam mit diesem Kommentar veröffentlichen. Die Angabe dient ausschließlich internen Zwecken und die Adresse wird nicht an dritte Personen oder Firmen weitergegeben.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>